Transparent & fair

Wie viel kostet die Übersetzung oder das Korrektorat meines Textes? Diese Frage beschäftigt wohl jeden, der Urkunden oder andere Dokumente in Auftrag gibt. Es ist mir wichtig, dass meine Kunden wissen, was sie erwartet. Da die Kostenkalkulation jedoch von verschiedenen Faktoren (insbesondere von der Textlänge) abhängt, kann ich diese Frage erst dann konkret beantworten, wenn mir der Text vorliegt. Gerne können Sie mir per Mail (info@hess-translations.de) oder über das Kontaktformular Ihre Unterlagen für ein unverbindliches Angebot zusenden. Auch eine voraussichtliche Lieferzeit wird im Angebot angegeben. 

 

Damit Sie trotzdem eine grobe Vorstellung davon haben, welche Kosten auf Sie zukommen sehen Sie im Folgenden meine Berechnungsgrundlagen. Bitte beachten Sie, dass es sich um Richtwerte handelt. Maßgeblich ist immer das individuelle Angebot

 

Abrechnung nach Worten

Grundsätzlich berechne ich für Übersetzungen 12 ct pro Wort. Damit die Preise für Sie vorhersehbar sind, ist nicht der Zieltext, sondern der Ausgangstext maßgeblich für die Berechnung. Das liegt daran, dass die Textlänge zwischen Ausgangs- und Zieltext im Normalfall voneinander abweicht. So müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass für Sie unerwartete Kosten entstehen.

Neben der Textlänge gibt es weitere Faktoren, die die Kosten beeinflussen. Aufpreise* entstehen z. B.:

•       wenn der Text nicht in editierbarer Form vorliegt wie beispielsweise im Fall von PDF- oder JPG-Dateien, da hier ein Mehraufwand für eine Textkonvertierung entsteht. Idealerweise stellen Sie mir die zu übersetzenden Texte im Word-Format zur Verfügung. Davon profitieren beide Seiten, denn so sparen Sie Geld und ich Arbeit. Neben Word kann ich auch viele andere Formate mit meinen Tools verarbeiten. Fragen Sie einfach nach!
•       bei besonders kurzen Lieferfristen sowie Arbeit an Wochenenden: Bei dringenden Aufträgen, die außerhalb der üblichen Geschäftszeiten liegen, kann es zu einem Eilzuschlag kommen. Sie können dies vermeiden, indem Sie die Übersetzung/das Lektorat zeitlich einplanen und mir die Unterlagen frühzeitig zur Verfügung stellen.
•       bei einem hohen Fachlichkeitsgrad: Dieser kann sich z. B. durch eine Vielzahl von Fachausdrücken oder eine besonders komplexe Syntax äußern.

*Warum arbeite ich mit Aufpreisen?
Bei einem pauschalen Wortpreis müsste ich mit Durchschnittspreisen kalkulieren. Damit Sie nur das bezahlen, was Sie auch tatsächlich in Auftrag geben, schlüssele ich die Kosten auf. So kann ich Ihnen faire und transparente Preise anbieten.

Urkundenübersetzungen

Ein „Sonderfall“ sind bestätigte Übersetzungen von Urkunden. Hier setzt sich der Preis aus zwei Teilsummen zusammen, nämlich aus 

1) der Übersetzung (siehe oben, Mindestpauschale € 20,00)

und 

2) der „Beglaubigung“ (€ 10,00 pro Urkunde bzw. pro Ausfertigung). 

 

Versandkosten entfallen bei Abholung vor Ort. 

Abrechnung nach Zeitaufwand

In einigen Fällen ist es sinnvoller, Tätigkeiten auf Stundenbasis zu berechnen, da der Zeitaufwand nicht im Verhältnis zum üblichen Wortpreis steht. Darunter fallen das Korrigieren und Lektorieren von Texten, da hier der Aufwand abhängig ist von der Menge der notwendigen Anpassungen, sowie Übersetzungen im Marketingbereich, da beispielsweise das Übersetzen eines aus 4 Worten bestehenden Slogans mehr Zeit in Anspruch nimmt als die Übersetzung von 4 Worten innerhalb eines „normalen“ Fließtexts. 

Eine Einschätzung kann ich Ihnen nach Sichtung des jeweiligen Textes mitteilen.

 

Für Übersetzungsagenturen

Im Falle von regelmäßigen oder großen Aufträgen können Mengenrabatte verhandelt werden.

Bei Bereitstellung von Translation Memories ist ein Preisnachlass nach Match-Art möglich.