Mein Masterabschluss in Fachübersetzen an der Technischen Hochschule in Köln bestätigt meine fundierten sprachlichen, übersetzerischen und fachlichen Kompetenzen. Besonders spezialisiert habe ich mich auf den Fachbereich Recht. Der Studiengang Fachübersetzen ist Mitglied des Netzwerks European Masters in Translation der Europäischen Kommission. Dementsprechend erfüllen die Studieninhalte hohe Qualitätsanforderungen in Bezug auf die vermittelten Kompetenzen.

Als vom Präsidenten des Oberlandesgerichts Koblenz ermächtigte Übersetzerin darf ich Urkunden und andere Dokumente für gerichtliche und behördliche Zwecke übersetzen und mit meinem Stempel versehen. Dieser wird nicht nur in Deutschland, sondern auch in den meisten anderen Ländern anerkannt.

„ÜbersetzerIn“ ist kein geschützter Beruf. Es kann sich also jeder Übersetzer nennen, dem dies gerade in den Sinn kommt. Durch mein Studium sowie die zusätzliche Bestätigung durch das Oberlandesgericht Koblenz können Sie getrost sein, dass eine Expertin an Ihren Texten sitzt. Ein weiterer immenser Vorteil daran, dass Ihre Texte ausschließlich in meine Hände geraten, ist der Datenschutz. Die meisten Übersetzungsbüros arbeiten mit freien Mitarbeitern, sodass Sie als Kunde im Normalfall nicht wissen, wer im Hintergrund an Ihre Text gelangt. Bei mir können Sie sich sicher sein, dass Ihre Daten nicht in die Hände Dritter gelangen.

Dank einiger Jahre Erfahrung im redaktionellen und übersetzerischen Bereich weiß ich, worauf es beim Übersetzen und Korrekturlesen besonders ankommt.

Modernste Übersetzungs-Tools (sog. CAT-Tools), z. B. SDL Trados Studio 2021, erlauben es mir, qualitativ hochwertige und terminologisch konsistente Übersetzungen zum fairen Preis anzubieten.

Zwei ausgedehnte Auslandsaufenthalte in Argentinien und Irland haben mir geholfen, meine Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen und meine Sensibilität für kulturelle Unterschiede zu schärfen, die eine große Rolle beim Übersetzen spielen.

Meine hohe Recherchekompetenz und Lernbereitschaft ermöglichen es mir, mich schnell in neue Themengebiete einzuarbeiten, um stets die korrekte Fachterminologie zu verwenden.